Hochzeit in vier Sprachen

Mit einem gaaaanz entspannten Getting Ready, leckerem türkischen Tee und drei harmlosen Schneeflocken begann unser Tag mit Ayse und Massimo. Draußen war’s noch ein bisserl frisch, aber das Brautpaar biss die Zähne zusammen und hüpfte mit uns zum Fotos machen nach draußen zur Henrichshütte in Hattingen. Nach 30 Minuten waren wir aber alle nicht böse, wieder reinzukommen. Zum Glück gibt’s auf dem Gelände ja das schöne Restaurant „Henrichs“, wo wir ohne Gänsehaut in Ruhe Bilder machen konnten. Wieder aufgetaut fuhren wir anschließend zu „Borgböhmer‘s“ nach Bochum, wo erst eine freie Trauung in vier Sprachen stattfand und dann die Feier – traditionsreich und emotional. Ein tolles Beispiel für türkisch-griechische Freundschaft!

    Menu