Vom Winde verweht

Um 9 Uhr trudelten wir bei Sarah zum Getting Ready ein. Es schien es ein richtig warmer Sommertag zu werden, und die Betriebstemperatur stieg beim Knipsen ganz schön schnell an. Die Sonne strahlte auch nach der standesamtlichen Trauung im Torhaus des Dortmunder Rombergparks noch. Als wir jedoch für die Gruppenfotos zu Dudelsackmusik in den Park marschierten, ließ der Wind schon ordentlich Laub um unsere Füße tanzen. Perfektes Wetter, um Sarahs tollen Schleier in Szene zu setzen. Immer stärkerer Wind machte das Fotoshooting am Ende aber sowohl für die Fotografen als auch für das Brautpaar zum stürmischen Erlebnis. Wortwörtlich alle Hände voll zu tun gab es auch für die Trauzeugen, die fünf Meter Stoff unter Kontrolle halten mussten. Das war echtes Teamwork! Und jede Menge Spaß   :-).
Nachdem wir sogar noch einen kleinen Schauer über uns ergehen lassen mussten und nur auf Irrwegen zum Abfahrtsort der Kutsche fanden, kam die Sonne aber wieder raus und bescherte dem Brautpaar eine romantische Fahrt durch die Felder. Von da an zeigte sich der Juni an diesem Tag dann von seiner anständigen Seite, so dass Sarah, Stefan und ihre Gäste nicht nur gemütlich im „Wellenbad“ in Dortmund feiern konnten, sondern auch im Garten an der Ruhr, der zu dem Gutshof gehört.

    Menu